18:00 – 19:30 | How To: Feministische Labelarbeit

« Aktuell gründen sich mehr und mehr Labels, die sich auf FLINTA+ spezialisieren; sie wollen mehr Bühnen für marginalisierte Gruppen bieten, mehr Selbstbestimmtheit für Künstler*innen und vor allem auch: weniger Sexismus erleben. »

In diesem Get-together stellen sich einige von ihnen vor und diskutieren ihre Philosophien. Zudem steht die Idee einer feministischen Label-Allianz  im Raum: wie können wir uns gegenseitig  unterstützen und für unsere Artists die besten Resultate erzielen?

Ihr seid ein feministisches Label und wollt euch vorstellen? Meldet euch bei uns!
Seid dabei, wenn wir Geschichte schreiben!

Diese Session ist für FLINTA+ und Männer offen.

Vielen Dank! Die Anmeldung ist jetzt geschlossen.
Um 10 Uhr geht es los mit unserem Opening Event.
Organisiert von
Ladies & Ladys Label x Rilrec x 365XX
Johanna Bauhus
Über uns

Ladies & Ladys Label ist auf Newcomer*innen spezialisiert, die den nächsten Step im Musikbiz machen wollen. Mit viel Transparenz und Leidenschaft für die große Sache und ganz viel Feminismus.

Rilrec ist ein Non-Profit Punkrock Indielabel und existiert seit 2007. Zusammen arbeitet das Rilrec Team (Lars*, Tüddel und Sandra) daran, die Punkrockwelt mackerfrei und divers zu gestalten.

365XX Records ist im Februar 2020 als erstes All Fe:male HipHop Label Europas und Partnerlabel der Blogreihe „365 Female MCs" an den Start gegangen. 365XX ist ein Sublabel von [PIAS] Germany und wurde gemeinsam mit der Musikpromoterin, Journalistin, Bloggerin und DJ Lina Burghausen aka Mona Lina ins Leben gerufen, die als A&R für die künstlerischen Belange des Labels verantwortlich ist.